Samstag, 28. März 2009

Pünktchen-Puschen

So - heute also der erste Versuch mit einem der neuen Schnitte:



Die Ferse ist noch ein bisschen kurz und mit der Gummilänge muss ich auch noch rumprobieren. Auch meine Nähmaschine muss sich erst an das ungewohnte Material gewöhnen.


Judith findet ihre Puschen grandios und läuft gerade stolz damit durch die Wohnung...

Freitag, 27. März 2009

Dies und das

Im Moment "frickel" ich an Schnitten rum:

1. Ich habe die "Dirndl-Revue" entdeckt und weil ich nunmal eine "Dirndl-Figur" habe will ich versuchen die Passform eines Dirndls in ein normal zu tragendes Kleid zu bekommen.



Aber auch hier passen die Schnitte einfach nicht für meine Oberweite:
Also Folienschnitt nach diesem Buch "Nähen leicht gemacht" von Burda (übrigens echt empfehlenswert!) verändert: Einfach auf Abnäherhöhe durchschneiden und einen Keil einsetzen. Ich habe das inzwischen auch schon in Probestoff genäht und bin total begeistert. Richtig faltenfrei!




Und dann erstmal was anderes probieren: Heute kam mein Lederpaket und also wurde es Zeit hierfür:




Maßschuhe für die Jüngste nach einem WIP bei den Hobbyschneiderinnen.

Ist aber alles noch nicht fertig und braucht wohl auch noch eine Weile um vorgezeigt zu werden.

Montag, 23. März 2009

Er ist fertig!!!

Jetzt konnte ich es natürlich nicht mehr abwarten fertig zu werden. Und dieser letzte Schritt macht auch am wenigsten Spass - ständig rutscht das Schrägband weg und man erwischt nur eine Seite - Grrrr....

Aber jetzt ist sie fertig:



Und auch direkt im Einsatz:


Und wieder mein Quilt

Jetzt ist er fast fertig, mein Quilt. Alle Sterne sind abgesteppt und jetzt fehlt nur noch das Binding, also die Einfassung mit Schrägstreifen (müssen die eingentlich schräg oder können die auch grade sein bei so einer Decke?)

Meine Kleinste fand die Decke gleich super und hat sich sofort draufgesetzt und sie ausprobiert.




Ich finde die Decke auch von hinten wunderschön. Durch die absteppten Sterne hat mein ein schönes plastisches Muster:



Na, mal sehen, wie ich mit dem Rest zurechtkomme :-)

Freitag, 20. März 2009

Stoffmarkt in Potsdam - Schätze...


Heute war also im Lustgarten Stoffmarkt. Ich war mit zwei Freundinnen da - so macht einkaufen ja auch wirklich mehr Spass. Außerdem hatten wir das Glück direkt neben dem Markt zu parken, so daß man seine Beute immer direkt im Auto lagern konnte und nicht von den tonnenschweren Tüten am weiteren Einkaufen gehindert wurde.



So sah das dann beim Nachhausekommen aus. Und das Beste ist - in diesen langweiligen Knistertüten sind wunderschöne Ringeljerseys, Vichy-Stoffe in den tollsten Farben, einfarbige Jerseys (damit ich und mein Mann auch was davon haben), usw. usw. usw.

Es war toll. Vorallem das Wetter hat super mitgespielt, die Sonne zeigte sich von ihrer besten Seite und hat einigermaßen erfolgreich gegen die Märzkälte angekämpft.

Danke an Andrea und Tanya, die so geduldig mit mir stundenlang um die Stände herumgeschlichen sind.


Römö mit Taschen

Heute ist hier Stoffmarkt und dafür habe ich mir noch schnell ein Römö-Rock genäht. Er ist (wie so oft bei mir) aus braunem Cord und hat unten eine Rüsche aus rot-orangem Vichy (ich liebe rot-orange....)

(falls mir jemand erklären kann, warum hier manche Fotos einfach immer verdreht abgebildet werden - ich bin für Hilfe dankbar!!!)

Neu sind für mich die Taschen (inspiriert von Manus Märchenwald, die wunderschöne Römös näht) und der Reissverschluss hinten. Da finde ich ihn viel besser - trägt nicht so auf (:-) - Danke Dir, Manu!




Außerdem freue ich mich, dass er in Größe L passt und ich nicht mehr XL brauche...:-)

Dienstag, 17. März 2009

Quilten

Im Moment gibt es nicht viel zu zeigen, weil ich an meinem Mammutprojekt Quilt arbeite.

Zunächst hatte ich eine total kuschelige Zotteldecke als Rückseite vorgesehen. Also ins Patchworkgeschäft und dazu passenden Vlies gekauft. Dann Kuscheldecke gewaschen und...: sie flust so doll, dass ich sie sofort weggeschmissen habe. Man sah schlimmer aus als früher nach einem Papiertaschentuch in der Waschmaschine.

Also nochmal neu: Fleece bei Michas Stoffecke bestellt, wieder in einen Patchworkladen (ganz toll hier in Berlin: Planet Patchwork, Bernstorffstraße 12, 13507 Berlin Tegel - haben übrigens nächsten Mittwoch 25.3.09 20 % auf alle Stoffe...) und dazu passenden Vlies besorgt, weil das andere Vlies viel zu dünn war.

Und dann konnte es endlich los gehen:

Man braucht einen großen Tisch, viele viele Stecknadeln, viel Ruhe und Geduld und dann kanns losgehen:


Ich habe mit dem Obertransport von Brother gearbeitet, funktioniert gut, ist aber ziemlich kantig und reisst schnell Fäden aus dem Stoff beim Stoff einlegen. Beim Nähen selbst ist es super...


Meine Sterne werden wunderbar plastisch:



Auch wenn es z.T. ein elendes Kuddelmuddel ist:



Und es natürlich noch völlig unberechenbare Störfaktoren gibt:



(Das blöde Programm will dieses Foto einfach nicht richtig rum zeigen...!)

Die ersten 15 Sterne sind gequiltet - jetzt brauche ich erstmal eine Pause.

Montag, 16. März 2009

Stoffmarkt in Potsdam

ist erst am Freitag, den 20.3.2009 - also noch 4 x schlafen!

Wer kommt denn noch dahin, wen könnte man treffen?

Ich freue mich schon sehr. Besonders wenn ich in den anderen Blogs die schönen Dinge sehe, die ihr euch alle gegönnt habt.

Samstag, 14. März 2009

Amelies für die Großen...

Hier die "Partner-Look" Amelie meiner Mädels



wirklich ein toller, einfacher, gemütlicher und immer noch kleidsamer Schnitt.

Gucken bei euch auch immer mindestens 1-2 Familienmitglieder auf Fotos irgendwie komisch aus? Ich habe bestimmt 8 Versionen dieses Bild aufgenommen und auf allen guckt eine komisch oder das Bild ist unscharf - eine Fotografin wird nie aus mir.

Dienstag, 10. März 2009

Ottobre Bluse in rotem Vichy-Karo


Um mich von der Schokolade abzulenken, entstand heute eine neue Ottobre-Bluse (02/2007) in Grösse 92. Der Stoff ist Baumwoll-Vichy von Hüco und die Stickerei ist ein Freebie von hier.
edit: Für das Freebie muss man auf die Seite: "Was Frau bewegt" gehen, dort unter Damali Freebies gucken und es sich dann per email zuschicken lassen. Klingt kompliziert, funktioniert aber super und es gibt noch mehr schöne Stickdateien zum Ausprobieren.




Morgen gibts dann Fotos mit Inhalt!

Montag, 9. März 2009

Ich werde abnehmen

Meine Tochter kann jetzt laufen - es wird Zeit, den "Babyspeck" abzuwerfen. Ich habe also beschlossen ab heute

10 Kilo


zu schrumpfen. Mal sehen, ob ich das schaffe. Aber eine Kombination aus "wenig Schokolade" und Weig*t W*tchers wird schon dabei helfen.

Sonntag, 8. März 2009

Live Fotos


Ein Rock für mich...

Nachdem von einigen Seiten angemerkt wurde, meine Klamotten wären zu bunt - heute mal was einfarbiges für mich:


Ein Rock aus weichem braunen Cord mit Taschen und Gürtelschlaufen (okay - der Gürtel passt noch nicht optimal - aber Gürtelschlaufen ohne Gürtel sehen auch immer so komisch aus) und gefüttert. Er ist nach dem Rockschnitt Ottobre 05/2007 und gefiel mir erst gar nicht. Ich war total enttäuscht, denn im Vergleich zu Römö ist er bedeutend aufwendiger zu nähen.

Doch nach einem Tag tragen mag ich ihn eigentlich schon ganz gerne.

Und als er endlich fertig war meinte mein Mann: "da ist ja gar nichts Buntes drauf!" Grmpf...



Donnerstag, 5. März 2009

Püreh für meine Mittlere

Nachdem mir meine Mittlere schon seit langem wegen "dem süssen Reh mit der Nuckelflasche" in den Ohren liegt habe ich mir also auch diese Stickdatei zugelegt (DANKE ZISSA).


Stickdatei hier

Das Kleid ist aus pinkem Cord und nach dem Ottobre Blusen Schnitt 02/2005 genäht, nach dem ich auch die türkis gepunktete Bluse für meine Kleinste genäht habe. Ich habe einfach den oberen Teil übernommen und unten mit dem Kräuselfuss meiner Overlock Bahnen angenäht.

Um die Brust herum wirkte es etwas sehr weit für mein zartes Mädchen also habe ich dort noch ein Gummiband angesteppt.

Ich bin schon sehr gespannt, ob es passt und gefällt.

Juchuu, über 1000 und zwei Awards

zeigt mein Counter heute an.

Und das, obwohl ich erst so kurz mitblogge.

Ich freue mich natürlich auch über die zwei Awards von Manus Märchenwald und MaMaNo's Welt, die ich erhalten habe...


Da ich noch relativ neu bin, kenne ich mich mit Awards noch nicht so aus und lasse ihn vorerst mal hier - vielleicht arbeite ich mich bald ins "Verleihen" ein...

Vielen Dank nochmal!!!!!!

Kerstin

Live-Foto

Nochmal bei Tageslicht...


Mittwoch, 4. März 2009

Nähkreis 2.3.2009


Gestern war also wieder zusammen Nähen angesagt. Und während meine Mitnäherinnen wunderschöne Alles-Dabei-Taschen, Amelies etc. hinbekommen haben war ich etwas ideenlos und habe an einer Jeans meiner Tochter rumgebastelt (ich nähe sehr ungern Hosen!)

Aber dann war von einer Amelie etwas Frl. Ling-Band übrig (DANKE TONI!) und dann entstand spät nachts diese Ottobre Bluse (Batiktop 02/2005) für meine Kleine.



Meine erste nach diesem Schnitt übrigens. Inspiriert von Thelina. Auf dem Bild habe ich sie beim Frühstück kurz über ihren Schlafanzug gezogen - wegen der Größe...

Ich habe 92 genommen obwohl sie 86 trägt aber sie passt eigentlich schon ganz passabel. Der Halsausschnitt ist etwas weit - das nächste Mal also etwas weniger Gummi!

Sie sieht total niedlich aus und das ist bestimmt nicht der letzte Einsatz dieses Schnittes...

Dienstag, 3. März 2009

WIP Meine "Onbag" - die letzten Arbeitsschritte - 6ter Teil

Die Handytasche wird nach der Anleitung von Farbenmix angenäht und dann abweichend davon an den Seiten umgeschlagen und festgesteppt.



Hier sieht man nochmal die Positionierung der Verschlussgurte:




Jetzt wird der Träger mit einem Rollsaum versehen und dabei jeweils Vorderteil mit Gurten und Hinterteil bis auf Höhe des Umschlages mitgefasst.



Besonders muss man darauf achten, dass man sowohl Futter als auch den Außenstoff mitfasst.



An den Trägern kurz oberhalb der eigentlichen Tasche kann man Gummibänder quer mitfassen, an denen sich diverser Kleinkram wie Schlüssel etc. befestigen lassen:




Dann folgt der unendliche Rollsaum (immerhin fast 8 Meter) - aber dann:

IST SIE FERTIG!!!



Durch die breiten Träger schneidet beim Tragetuchtragen nichts ein und man kann sie auch als Rucksack oder Hüfttasche verwenden (obwohl sie dafür vielleicht etwas groß ist). Die Träger lassen sich immer genauso knoten, wie man es gerade braucht und lassen sich dadurch auch problemlos an jedem Kinderwagenmodell befestigen (falls man nicht so der Tragetuch-Typ ist).

Und es passt unglaublich viel rein.

Viel Spaß beim Nacharbeiten...

WIP Meine "Onbag" - es geht weiter - 5ter Teil

Dekorationen feststeppen:
(Stickmuster hier, Stoff von Michael Miller)




Am Taschenüberschlag einen Rollsaum machen. Am ungesäumten Teil Futter, Vlies und Außenstoff zusammenheften. Dasselbe auch am Vorderteil machen. Dann lässt es sich nachher im Rollsaum des Trägers leichter mitfassen.



Position der Seitentaschen bestimmen:



Laschen (für Rucksacktrageweise) im Bereich der unteren 10 cm der Seitentaschen feststeppen.
Seitentaschen feststeppen, dabei für die Laschen eine kleine Tasche nähen. Die Laschen müssen unbedingt nach hinten zeigen, d.h. die Tasche für die Laschen muss auch die Öffnung nach hinten haben:




Die Steckverschlüsse werden am Überschlag mit circa 10 cm Gurtband befestigt. An der Vordertasche werden je circa 35 cm Gurtband im Rollsaum des Trägers mitgefasst.

So lässt sich die Größe der Tasche mit dem Gurtband gut verstellen.



Später mehr....

Montag, 2. März 2009

Das Quilt-Top ist fertig


Leider zu groß fürs Bild (146 x 176 cm)



Zusammennähen war einfach - aber wie gehts jetzt weiter? Die Rückseite soll eine kuschelige Fleece-Decke werden. Muss man da wohl noch Polyester-Vlies dazwischenlegen oder kann man einfach drauflosquilten? Wer hat da Erfahrung? Für Tips wäre ich dankbar...

Und noch ein bisschen Patchwork

heute also endlich:




Alle dreißig Sterne sind fertig - jetzt müssen sie nur noch zusammengenäht und gequiltet werden.

Aber das ist ja ein Klacks :-),

WIP Meine "Onbag" - die Front und Innentaschen - 4ter Teil

Weiter geht es mit den anderen Taschen: der Fronttasche und der Innentasche.

Zuerst versäubert man die Oberkante des Frontteils mit einem Rollsaum. Dabei das Futter mitfassen:


Dasselbe mit der Fronttasche und dem Futter:


Die Ecken sehen dabei ungefähr so aus:



Rollsaum absteppen und Tasche auf das Frontteil aufsteppen. Entweder man steppt auf Frontteil + Futter oder man klappt das Futter weg, dann sieht man die Nähte innen in der fertigen Tasche nicht mehr:

Ich habe die Tasche zweigeteilt, weil ich eher kleine Fächer brauche und ausserdem hätte ich mir ansonsten einen Verschluss ausdenken müssen. Das Original sieht hier eine ungeteilte Tasche mit Klettverschluss vor.



Für die Innentasche wird ein Taschenbeutel auf das Futter der Rücktasche genäht und zwar wird ein langgestrecktes Viereck gesteppt, in das genau der Reissverschluss passt. Dann wird dieses Viereck aufgeschnitten (Ecken diagonal einschneiden) und der Taschenbeutel wird nach innen gezogen.



Dann wird es gebügelt, der Reissverschluss dahintergeheftet und mit dem Reissverschlussfuß festgenäht:



Dann näht man den zweiten Taschenbeutel an den ersten, den man am Futter befestigt hat. Ich mache das mit der Overlock, ansonsten steppen und versäubern.


Fertig sind Innen- und Fronttasche - jetzt kommt noch der Zusammenbau!!