Mittwoch, 14. April 2010

Aktives Museum Handweberei

Da das Wetter in den Osterferien so toll war sind wir mit dem Fahrrad losgezogen - ins ca. 25 km entfernte Caputh am Schwielowsee.

Hier fand es schon Albert Einstein schön und das ist auch kein Wunder - Caputh ist einfach toll!



Noch etwas tolles gibt es auf der anderen Seite des Schwielowsees: Das "Aktive Museum über Handweberei" in Geltow.



In diesem unscheinbaren Haus befindet sich das Handweberei-Museum mit angeschlossenem Leinenladen:



Und drinnen sieht es so aus:


Schären einer Kette


Die Spulen-Wickel-Maschine einfach


Die Spulen-Wickel-Maschine kompliziert


Einer von vielen uralten aber noch viel benutzten Webstühlen




Das ist ja alles ganz schön schwer zu durchschauen! Aber gottseidank kann man überall ganz nah dran, darf alles anfassen, angucken und fragen, fragen, fragen...


Hier werden wunderschöne Stoffe hergestellt.


Und überall stehen Spinnräder aus verschiedenen Epochen.



Die gewebten Stoffe kann man dann verarbeitet als Kissenhüllen, Handtücher usw. kaufen, Frau Schünemann verkauft die Stoffe aber auch meterweise. Und diese Stöffchen sind wirklich traumschön.

Es ist nicht ganz billig aber es steckt ja auch viel Liebe in jedem Faden!



Für Wollbegeisterte und andere ist das wirklich ein schöner Anblick...



Das war wirklich ein schöner Ausflug!

Kommentare:

  1. Danke für die Einblicke! Da würde ich ja auch zu gern mal hin... (leider viel zu weit weg)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. oh daaaas wäre genau mein ausflugsziel....und du..dir würde es bei rita sehr gefallen...da siehts auch in etwa so aus! wir haben gestern auch gewebt...ganz klein!!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen